Hofleben

Kinder üben durch den Umgang mit Tieren die zahlreichen Nuancen der nichtsprachlichen Kommunikation zu erkennen und anzuwenden. Tiere reagieren umgehend und ohne zu werten. Sie achten nicht auf Äußerlichkeiten und Status, sondern vermitteln Geborgenheit und lindern Kummer. Kinder finden oft leichter Zugang zu Tieren, als zu Menschen.

Während der Zeit bei uns auf dem Hof haben die Kinder deshalb auch immer die Möglichkeit mit unserem Hund Schnute zu spielen und zu kuscheln. Schnute ist eine sehr aufmerksame und freundliche Bordercollie Hündin, die uns auf den Ausritten in die Natur gerne begleitet und auch die freilaufenden Hühner und unser Kater Klausi mögen die Aufmerksamkeit der Kinder.

Die Kinder versorgen und kümmern sich um alle Hoftiere und lernen, was diese zum Glücklichsein brauchen.

Was frisst ein Pferd und wie wohnt es? Lernen durch Spielen!